Aufbau und Funktion der Funnels


Der Prozess, den alle Kampagnen durchlaufen und der Erfolg dessen, wird über Funnels dargestellt (siehe trichterförmige Grafiken). Die Funnels zeigen an, wie gut die Kampagne im Endeffekt konvertiert ist (siehe "Conversion Rate") und wie viele Leads generiert wurden.


Von den versendeten Mails kommt der Großteil bei den Interessenten an. Empfänger, die die Mail auch öffnen, sind meist nicht so zahlreich vertreten. Das ist aber durchaus normal und kein Grund zur Beunruhigung. Bei unserem Beispiel sind es 441 von 2.096 Mails, die vom jeweiligen Empfänger geöffnet wurden. Spannend wird es, wenn Empfänger den Content herunterladen und sich dafür auf der Landingpage registrieren. Das sind die sogenannten "Lands".


Leadtelligence berechnet das Verhältnis der Zahlen zueinander in Prozent und zeigt diese an. Dazu gehören technische Erreichbarkeit, Opening Rate, Landing Rate, Conversion Rate und total Conversion Rate. Dabei ist die bereits erwähnte "Conversion Rate" am wichtigsten, denn Sie zeigt an, wie gut die Kampagne konvertiert ist. Ist die Conversion Rate niedrig (etwa unter 10 %), sollten Sie die Kampagne überprüfen. Stellen Sie sich wichtige Fragen wie z.B. "Gibt es technische Fehler?" oder "Ist der Text nicht gut formuliert?". Bei erklärungsbedürftigen Themen kann es schonmal nötig sein, die Kampagne nachzubessern.